Trending:


1.572 Corona-Neuinfektionen in Österreich

In Österreich haben sich in den vergangenen 24 Stunden (Stand: 9.30 Uhr) 1.572 Personen nachweislich neu mit den Coronavirus infiziert.


Über 100 Geflüchtete aus Mittelmeer gerettet und nach Lampedusa gebracht

Ein deutsches und ein spanisches Schiff wickelten den Transport der Menschen gemeinsam ab. Man durfte auf der italienischen Mittelmeerinsel anlegen.


Start-up hilft Waldbesitzern, mit CO2-Zertifikaten Geld zu verdienen

Das Vorarlberger Start-up tree.ly will die CO2-Speicherung von Wäldern optimieren und Waldbesitzer*innen zu zusätzlichen Einnahmen verhelfen.


Unwetter forderte Feuerwehren im Südburgenland

In den Bezirken Jennersdorf und Güssing im Südburgenland sind die Feuerwehren in der Nacht auf Samstag von einem Unwetter gefordert worden.


Szenisch-musikalische Einrichtung "Nathan 575" beeindruckte

In der szenisch-musikalischen Einrichtung "Nathan 575" konfrontiert das Regie-Duo Ludwig Wüst und Maja Savic zentrale Szenen aus Lessings "Nathan der Weise" mit Zeitzeugenberichten von geflüchteten Jüdinnen und Juden aus Niederösterreich. Die beeindruckende Produktion des Landestheaters NÖ im Rahmen der Reihe "Erinnerungsbüro" ist am Freitagabend in der ehemaligen Synagoge zur Premiere gelangt.


Walgeräusche sollen verirrten Orca zum Meer locken

Das geschwächte Tier hat sich in Frankreich in die Seine verirrt. Seine Überlebenschancen werden als gering eingeschätzt


Vorarlberger Inseratenaffäre: Kogler im U-Ausschuss

In der kommenden Woche beschäftigt sich der ÖVP-Korruptionsausschuss mit der Vorarlberger Inseratenaffäre.


Affenpocken: WHO sieht keinen Grund für Alarmstimmung

Angesichts der ungewöhnlichen Verbreitung von Affenpocken dringt die Weltgesundheitsorganisation (WHO) zwar auf verschiedene Maßnahmen, sieht aber keinen Grund für eine Alarmstimmung.


Russland will Kontrolle über Konzerne, die das Land verlassen wollen

Ein neues Gesetz soll dem Staat starke Zugriffsrechte auf westliche Firmen geben. Deren Abwanderung belastet die russische Wirtschaft.


U-Ausschuss: Rechtsschutzbeauftragte mit massiver Kritik an WKStA

Aicher teilte umfassend gegen Korruptionsermittler aus. Zuvor hatten Weisungsrat-Mitglied Reindl-Krauskopf und Zadic-Kabinettschefin zu Ablauf rund um Fuchs-Strafantrag Stellung genommen


Der Chefdiplomat von Johannes Paul II. ist tot

Angelo Sodano starb am Freitag 94-jährig. Bekannt wurde er als Friedensvermittler, aber auch als Bremser bei Missbrauchsaufklärung.


1.766 Corona-Neuinfektionen österreichweit am Samstag gemeldet

Acht Todesfälle kamen hinzu. 498 Covid-Patienten werden im Spital behandelt. Wegen des Fenstertages wurden nur 41.052 PCR-Tests durchgeführt


SPÖ-Landesparteitag: Ludwig vor Wiederwahl

Der Landesparteitag der Wiener SPÖ mit rund 1.000 Delegierten hat begonnen


"Elitenpartner": ÖVP empört über Satire-Website der SPÖ-Jugend

Die Junge Generation (JG) möchte mit einer Kampagne auf "potentiellen Amts- und Machtmissbrauch" von ÖVP-Politikern aufmerksam machen.


Jung-Neos fordern Ende der Altersgrenze für Hofburgkandidatur

Derzeitiges Mindestalter von 35 Jahren ist für Junos obsolet. Es brauche "die besten Köpfe, nicht die grausten".


Zerstörung von Brasiliens Regenwald hat drastisch zugenommen

Die Zerstörung von Brasiliens Wäldern hat unter dem rechtsextremen Präsidenten Jair Bolsonaro dramatisch zugenommen.


Die Landesrätin, die sich gegen das Innenministerium stellt

Die Kärntnerin Sara Schaar blockiert eine Anhebung der Zuverdienstgrenze für Ukraine-Flüchtlinge.


Rauferei in Wien, weil Betrunkener in falsche Wohnung wollte

Weil ein Betrunkener in eine falsche Wohnung wollte, ist es in der Nacht auf Samstag in Wien-Favoriten zu einer Rauferei gekommen.


Nach Stablecoin-Crash: Terra versucht Neustart

Die neue Version des Coins wird nicht an die US-Währung gekoppelt sein.


Selenskyi: "Der Donbass wird ukrainisch bleiben"

Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj hat die Lage im umkämpften Donbass angesichts russischer Angriffe als sehr schwierig bezeichnet.


Polen: Parlament beschloss Auflösung von Richter-Disziplinarkammer

Damit ist ein wichtiger Schritt in Richtung der Freigabe von milliardenschweren Corona-Hilfen durch die EU-Kommission getan.


Spar: Werden von neuer Sondersteuer in Ungarn betroffen sein

Die ungarische Regierung hat Sondersteuern für ausländische Firmen bestimmter Branchen angekündigt, von denen auch österreichische Firmen betroffen sein werden. Budapest zielt auf Banken, Versicherungen, Energieunternehmen, Handelsketten, Telekom-Unternehmen, Fluggesellschaften, Pharma-Unternehmen und die Werbewirtschaft. "Spar Ungarn wird unseres aktuellen Informationsstands nach von der erneuten Sondersteuer betroffen sein", hieß es nun von...


NASA fängt Ausbruch des „Sharkcano” ein

Auf Satellitenbildern wurde der Ausbruch von einem der aktivsten Unterwasser-Vulkane im Pazifik festgehalten.


"Nur Ja heißt Ja": Spanien verschärft Sexualstrafrecht

Spanien hat einen wichtigen Schritt zur Verschärfung des Sexualstrafrechts getan.


Unternehmen beklagen immer größeren Fachkräftemangel

Eine Umfrage unter Betrieben zeigt laut Wirtschaftskammer, dass der Fachkräftemangel so präsent ist, wie nie zuvor. Dieser werde zum Arbeitskräftemangel, die Betroffenheit gehe quer durch alle Branchen - am stärksten wirke er sich in der Tourismus- und Freizeitwirtschaft aus. Das Problem werde sich in den kommenden Jahren weiter verschärfen. Die WKÖ will als Hebel dagegen die Reform der Arbeitslosenversicherung und Rot-Weiß-Rot-Karte sehen.


Schulmassaker: Ehemann ermordeter Lehrerin stirbt an Herzinfarkt

Sie starb im Kugelhagel - er drei Tage später an einem Herzinfarkt. Sie hinterlassen vier Kinder.


1.369 verkleidete Vampire stellten neuen Guinness-Rekord auf

Bram Stoker erfand für seinen berühmten Gruselroman "Dracula" nur einen einzigen Grafen in Vampirgestalt - um die 125 Jahre seit Erscheinen des Buches zu feiern, mussten es schon über 1.300 menschliche Blutsauger sein. Exakt 1.369 als Vampire verkleidete Fans fanden sich Donnerstagabend vor den Ruinen der Abtei Withby in der englischen Grafschaft Yorkshire ein, um den bisherigen Guinness-Weltrekord aus dem Jahr 2011 zu brechen.


In Wiener Anlage entsteht aus Klärschlamm und Holz grüner Treibstoff

In einer Riesenanlage in Simmering wird zu Forschungszwecken Synthesegas produziert und zu Diesel oder Wasserstoff weiterverarbeitet.


Vorwiegend positive Rückmeldungen zu neuer Rot-Weiß-Rot-Karte in Begutachtung

Der leichtere Zugang zum Arbeitsmarkt für Fachkraft wird allgemein begrüßt. Gefordert wurden unter anderem mehr Ressourcen für die umsetzenden Behörden


Hackerangriff auf Land Kärnten: Erste Services wieder ab Wochenmitte

E-Mails und Bürgerservices sollen als erstes wieder funktionieren, verschlüsselte Daten konnte wieder hergestellt werden.


Russland erwartete hohe Mehreinnahmen aus Gasexporten

Russland rechnet in diesem Jahr mit zusätzlichen Einnahmen in Höhe von umgerechnet 13,7 Milliarden Euro durch den Export von fossilen Brennstoffen. "Wir erwarten bis zu eine Billion Rubel mehr an Öl- und Gaseinnahmen", sagte Finanzminister Anton Siluanow Freitag im staatlichen Fernsehen. Ein Teil der Mehreinnahmen könne für die Fortsetzung der russischen Offensive in der Ukraine ausgegeben werden.


111 Anzeigen nach Besetzung von Wiener Stadtstraße

58 festgenommene Umweltaktivisten sind über Nacht in Polizeigewahrsam gewesen


Mehrere Verletzte nach Autounfällen in Wien

Am Handelskai wurden Freitagabend sechs Personen verletzt. Der Unfallverursacher war alkoholisiert. In Wien-Landstraße ist ein Pkw mit einem Fiaker zusammengestoßen


Palästinenser: 15-Jähriger stirbt durch israelische Kugel

Im besetzten Westjordanland ist ein Jugendlicher nach palästinensischen Angaben bei Zusammenstößen mit israelischen Soldaten getötet worden. Der 15-Jährige sei in der Nähe der Stadt Bethlehem von einer Kugel in den Nacken getroffen worden, teilte das Gesundheitsministerium in Ramallah am Freitag mit. Palästinensische Medien berichteten, der Jugendliche sei zunächst in ein Krankenhaus eingeliefert worden und dort an den Folgen seiner Verletzungen...


Zwei Tote und neun Verletzte bei Eissturz in der Schweiz

Zwei Personen sind Freitagfrüh am Grand-Combin im Schweizer Wallis bei einem Eissturz ums Leben gekommen. Weitere neun Personen wurden bei dem Unglück verletzt. Die Rettungskräfte haben zudem weitere Bergsteiger evakuiert. Der Alarm war gegen 06.20 Uhr von anderen Alpinisten ausgelöst worden, teilte die Walliser Kantonspolizei mit. Die Unfallstelle befindet sich auf 3.400 Metern Seehöhe. An dieser Stelle befanden sich insgesamt 17 Bergsteiger,...


Dornauer stellt sich Wiederwahl auf Tiroler SPÖ-Parteitag

Der 39-Jährige ist seit 2019 roter Landesparteichef. Am Samstag sollen ihn rund 250 Delegierte in Schwaz zum Spitzenkandidaten für die Landtagswahl 2023 küren


Richter in Mexiko setzt Stierkämpfe in weltgrößter Arena aus

In Mexiko hat ein Richter die Aussetzung der Stierkämpfe in der größten Stierkampfarena der Welt angeordnet. Die Organisatoren "müssen die Stierkampfvorführungen in der Plaza de Toros in Mexiko-Stadt sowie die Erteilung von Genehmigungen sofort aussetzen", entschied das Bundesgericht am Freitag. Aktivisten hatten Klage gegen die jahrhundertealte Tradition eingereicht. Eine weitere Anhörung soll am Donnerstag stattfinden.


Ludwig setzt weiter auf "Wiener Weg"

Der Wiener Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) will weiter auf den "Wiener Weg" setzen. Das gelte sowohl für das Pandemiemanagement als auch für Bereiche wie Wohnen, Bildung, Teuerung und Verkehr, sagte er bei seiner Rede am Samstagvormittag beim Landesparteitag der Wiener SPÖ in der Messe. Bei dem roten Großevent stellt er sich nach zwei coronabedingten Verschiebungen den rund 1.000 Delegierten zur Wiederwahl.


Edtstadler in Kanada - Will Beziehungen stärken

Verfassungsministerin Karoline Edtstadler (ÖVP) hat bei ihrem Kanada-Besuch bekräftigt, die transatlantischen Beziehungen stärken zu wollen. Gerade mit Kanada hätten sich die Handelsbeziehungen zuletzt verstärkt, so die Ministerin am Freitag im Gespräch mit der APA. Zu den Sanktionen gegen Russland gebe es "keine Alternative". Ziel sei es, dadurch eine Verhaltensänderung beim Kreml hervorzurufen. Weiters standen der Kampf gegen Antisemitismus...


Russischer Oligarch Deripaska verklagt Strabag

Der russische Strabag-Großaktionär und Putin-Vertraute Oleg Deripaska ist infolge der EU-Sanktionen gegen Russland im Konzern entmachtet worden. Dagegen geht der Geschäftsmann nun gerichtlich vor. Konkret hat die Rasperia Trading Limited, die von dem Oligarchen kontrolliert wird und knapp 28 Prozent an der österreichischen Strabag hält, am Mittwoch vor dem Landesgericht Klagenfurt Klage gegen den Vorstand des Bauriesen eingebracht, wie "Der...


Westen sucht Ausweg, Russland testet Hyperschallrakete

Alle Informationen rund um die Lage in der Ukraine sowie Reaktionen aus aller Welt finden Sie hier.


37.000 Vertriebene in der Demokratischen Republik Kongo

Die frühere Tutsi-Rebellenorganisation M23 ist erneut mit Regierungstruppen im bewaffneten Konflikt. In den vergangenen vier Tagen sind NGOs zufolge deshalb Tausende Menschen im Osten des Landes geflohen.


Trump will nach Massaker mehr Waffen an Schulen

Ex-US-Präsident Donald Trump will nach dem Massaker in Texas mehr Waffen an Schulen. "Die Existenz des Bösen ist einer der allerbesten Gründe, gesetzestreue Bürger zu bewaffnen", sagte er Freitagabend in Houston bei der Jahrestagung der Waffenlobby NRA. Bewaffnete Sicherheitskräfte und Lehrer könnten solch schreckliche Taten verhindern, meinte Trump. Gleichzeitig herrscht in den USA Empörung über das zögerliche Eingreifen der Polizei.


Vergabe von Staatsbürgerschaften: Van der Bellen vs. ÖVP

Bundespräsident Alexander Van der Bellen plädiert für einen leichteren Zugang zur Staatsbürgerschaft. Die Regierung sieht keinen Handlungsbedarf. Insbesondere nicht die ÖVP.


NPO-Förderungen laut Sachslehner nicht für Parteiarbeit

Die Corona-Hilfen aus dem "Non Profit Organisationen-Unterstützungsfonds" in Millionenhöhe, die in fünf Bundesländern an mit dem Seniorenbund assoziierte Vereine flossen, sind laut ÖVP-Generalsekretärin Laura Sachslehner "nicht für Parteiarbeit" verwendet worden. Die Vereine existierten parallel zu den Bündestrukturen, wiederholte Sachslehner am Samstag gegenüber "Ö1" die bisherige Argumentation.


Braunbär könnte Schafe auf Tiroler Alm gerissen haben

Auf einer Alm im Karwendeltal bei Scharnitz (Bezirk Innsbruck-Land) sind Donnerstagfrüh 15 gerissene Schafe entdeckt worden. 20 weitere galten mit Stand Freitagmittag noch als vermisst. Der Verdacht auf einen Bären liege nahe, schrieb das Land in einer Aussendung. Wildtierkameras hatten vergangene Woche einen Bären im Gemeindegebiet von Scharnitz aufgenommen.


Selbstfahrendes Auto versperrt Feuerwehr den Weg zum Einsatzort

Ein Vorfall in San Francisco zeigt, dass selbstfahrende Autos noch längst nicht alle Verkehrssituationen meistern können.


Deepfake von Elon Musk wirbt für Krypto-Scam

Kriminelle machen sich das Gesicht des prominenten Unternehmers zunutze, um in eine Falle zu locken.


Tiroler SPÖ-Parteitag mit Dornauer-Regierungsansage

Tirols SPÖ-Chef Georg Dornauer hat in seiner Rede am Landesparteitag mit einer klaren Regierungsansage aufgewartet, allerdings mit einer Einschränkung. Nur wenn man gestärkt aus der Landtagswahl hervorgehe, werde man "eine Regierungsbeteiligung anstreben", rief Dornauer den Delegierten in seiner großteils wenig angriffigen, sondern bemüht staatsmännisch gehaltenen 45-minütigen Rede zu. Wie ein roter Faden zog sich das Parteitagsmotto "Bereit für...


Japan plant ineffiziente Kohlekraftwerke bis 2030 abzuschalten

Ein vorläufiger Entwurf der Abschlusserklärung des G7-Treffens möchte der klimaschädlichen Kohle-Verstromung bis 2030 ohnehin ein Ende setzen – Japan und den USA geht das zu weit