BEI REINIGUNGSARBEITEN IN DEN TRAUNSEE GEFALLEN: 85-JäHRIGER TOT AUFGEFUNDEN

Der Pensionist wollte Steinplatten vom Seezugang putzen. Später fand die Wasserrettung den Senior tot im See.

Gmunden – Ein 85-Jähriger hat Dienstagnachmittag die unter Wasser liegenden Steinplatten des hauseigenen Seezugangs am Traunsee (Bezirk Gmunden) gereinigt. Dabei verlor er offenbar den Halt bzw. das Bewusstsein und fiel ins Wasser. Seine Frau war kurz im Haus und bekam den Vorfall nicht mit.

Als sie wieder ins Freie ging und ihren Mann nicht sah, verständigte sie die Wasserrettung. Ein Boot fand den Pensionisten nach kurzer Suche im See, berichtete die Polizei am Mittwoch.

Reanimationsmaßnahmen von Wasserrettern und Polizisten blieben ergebnislos. Der Notarzt konnte nur noch den Tod des 85-Jährigen feststellen. An der Suche waren zwei Boote der Wasserrettung, ein Polizeiboot Gmunden sowie der FF Traunkirchen beteiligt. Zwei Streifen aus Ebensee und Altmünster führten Erhebungen und eine Suche an Land durch. (APA)

2024-07-10T10:40:30Z dg43tfdfdgfd