SCHON FAST VOLL – NEUES CHANCENHAUS IN WIEN ERöFFNET

Das neu eröffnete Chancenhaus im 9. Bezirk bietet 70 Plätze, dazu barrierefreie Bereiche und eigene Räume für Frauen, Männer sowie TIN-Personen.

Das neueste Chancenhaus bei der Rossauer Lände ist zwar die insgesamt neunte Einrichtung dieser Art – trotzdem hat es so einige Besonderheiten. Es gibt barrierefreie Plätze und neben eigenem Frauen- bzw. Männer-Bereich auch einen eigenen Bereich für trans*, inter* und nicht-binäre Menschen. Besonders für "mehrfach benachteiligte und ausgrenzungsbetroffene Menschen wollen wir da sein", unterstreicht Alexandra Gröller, Geschäftsführerin der Diakonie Eine Welt Lebensräume.

Bei dem neu eröffnete Chancenhaus handelt es sich um eine Einrichtung der Diakonie, gefördert durch den Fonds Soziales Wien (FSW). Es bietet akut wohnungs- bzw. obdachlosen Menschen einen niederschwelligen Zugang zu Wohnraum, sozialarbeiterischer Betreuung und Perspektivenabklärung ab dem ersten Tag.

"Das Konzept der Wiener Chancenhäuser für Menschen ohne Wohnung oder Obdach ist einzigartig. Mit der Etablierung der Chancenhäuser in der Wiener Wohnungslosenhilfe ist etwas gelungen, das zeigt, Wohnungs- oder Obdachlosigkeit ist keine Endstation. Wer ein Chancenhaus nutzt, bekommt ab dem ersten Tag sozialarbeiterische Betreuung und nachhaltige Perspektiven aufgezeigt", sagt Sozialstadtrat Peter Hacker (SPÖ).

Das Chancenhaus Rossauer Lände ist eine Notunterkunft auf sechs Ebenen, die Platz für 70 volljährige Bewohner bietet. Die Unterkunft verfügt über 30 Einzelzimmer und 20 Doppelzimmer, inklusive barrierefreier Plätze. Es gibt spezielle Bereiche für Paare, Frauen und TIN-Personen (Trans/Inter/Nicht-binär), auch Klienten mit Haustieren sind willkommen. Das Haus bietet einen Freizeitraum und Aufenthaltsräume mit Küche.

Das Haus war lange Zeit ein evangelisches Krankenhaus, dann eine Einrichtung des Diakonie Flüchtlingsdienstes und ist nun ein Chancenhaus. Die Betreuung am Standort durch 30 Mitarbeiter erfolgt rund um die Uhr, sieben Tage die Woche. Das Chancenhaus bietet zudem Unterstützungsangebote, darunter umfassende Betreuung, soziale Arbeit, Gesundheitsberatung und Liaisondienste. Aktuell sind bereits 66 der 70 verfügbaren Plätze für eine Verweildauer auf maximal sechs Monate belegt.

"Chancenhäuser sind ein essenzieller Teil des ganzjährigen Regelangebotes der Wiener Wohnungslosenhilfe. Neben Angeboten nach dem Housing First Ansatz sind Plätze in Chancenhäusern eine Unterbringungsform, die nachhaltig einer Verfestigung von Obdachlosigkeit entgegenwirken", erklärt Markus Hollendohner, Leiter der Wiener Wohnungslosenhilfe im FSW.

2024-07-10T12:31:51Z dg43tfdfdgfd